rauchen mit der E-Zigarette

rauchen mit der E-Zigarette

Zigaretten sind nicht mehr modern. Das hindert viele junge Menschen nicht daran, mit dem Rauchen zu beginnen. Dabei spielt aber meist der Charme des Verbotenen die entscheidende Rolle. Zahlreiche Rauchverbote vermitteln vielen Rauchern den Eindruck, sie seien eine gejagte Spezies.

Dabei geht es bei den Rauchverboten nicht darum, Raucher zu diskriminieren. Vielmehr soll damit der Nichtraucherschutz befördert werden. Schließlich soll kein Mensch dazu gezwungen werden, Tabakrauch einzuatmen. Eine interessante Kompromisslösung ist die E-Zigarette, die gesünder ist als eine normale Zigarette und keinen Rauch erzeugt. Es gibt immer mehr Raucher, die diese Kompromisslösung nutzen.

Was macht die E-Zigarette zu einer gesünderen Alternative?

Eine E-Zigarette ist ein Gerät, welches das Inhalieren von Nikotin ermöglicht. Das ist aber auch schon die einzige Gemeinsamkeit mit der Zigarette. Eine moderne E Zigarette produziert weder Teer noch eine ganze Reihe von giftigen Substanzen, die im berüchtigten Tabakrauch vorhanden sind.

Das Nikotin wird in einer Flüssigkeit vorgehalten, die mittels elektrischer Energie verdampft wird. Eine Verdampfung ist ein wesentlich unkomplizierterer und ungefährlicherer Prozess als eine Verbrennung. Bei einer Verbrennung ist wesentlich mehr Energie im Spiel und es bilden sich zahlreiche Verbrennungsprodukte. Bei der Verdampfung findet nur eine Umwandlung des Aggregatszustands statt.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat die E-Zigarette?

Wenn ein starker Raucher von der Zigarette auf die E-Zigarette umsteigt, dauert es oft nur wenige Tage, bis die ersten Vorteile spürbar sind. Der Raucherhusten, eine der unangenehmsten Begleiterscheinungen des Rauchens, lässt langsam nach. Oftmals verschwindet er nach einer Weile sogar ganz.

Da sich beim E-Rauchen kein Teer in der Lunge festsetzen kann, kommt es auch nicht zu dem schrecklichen Husten. Weil am Ende nur Nikotin als Gift übrig bleibt, sinkt das Risiko einiger typischer Raucherkrankheiten. Auch wenn noch große Studien fehlen, deutet doch einiges darauf hin, dass sogar das Krebsrisiko bei einem E-Raucher deutlich geringer ist als bei einem Raucher.

Schreibe einen Kommentar