Juckende Kopfhaut mit Olivenöl behandeln

Juckende Kopfhaut mit Olivenöl behandeln

Hinter einer juckenden Kopfhaut können viele Gründe stecken. Dabei muss es sich nicht gleich immer um eine Krankheit handeln. Meistens ist eine empfindliche Haut mit Tendenz zur Trockenheit die Ursache für den Juckreiz. Und das lässt sich oft schnell mit einer wöchentlichen ÖL-kur beseitigen.

Wenn die Kopfhaut unaufhörlich juckt und auch das Kratzen offensichtlich nicht weiter hilft, kann es dafür viele Gründe geben. Wenn es sich dabei um keine Krankheit handelt, können unter Umständen schon altbewehrte Hausmittel Abhilfe schaffen. Als erstes sollte von einem Bekannten oder vorzugsweise einem Arzt die Kopfhaut genauer untersucht werden.

Eine Ursache könnten zum Beispiel Kopfläuse sein, aber keine Angst Kopfläuse sind kein Anzeichen von mangelnder Hygiene. Sie kommen mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten vor. Sollten die kleinen Tiere nicht Schuld an der juckenden Kopfhaut sein, sollte die juckende Stelle nach Ekzemen untersucht werden.

Kopfhaut vor dem Schlafengehen mit Olivenöl behandeln

Eine Pilzinfektion kann oft Schuld an dem Juckreiz sein, sie kann zum Beispiel durch das geliebte Haustier übertragen werden. Kann keine der erwähnten Vermutungen für das Kopfjucken verantwortlich gemacht werden, ist der Grund vermutlich nur eine empfindliche Hautstelle mit Tendenz zur Trockenheit.

Ist dies der Fall, sollte die betreffende Hautpartie einmal in der Woche mit Öl behandelt werden. Dabei sollte man vor der Nachtruhe die betreffende Hautstelle mit Olivenöl behandeln, dies geht am besten mit einer Pipette oder einer kleinen Spritze. Das Öl sollte über Nacht einwirken und am nächsten Morgen mit einem milden Shampoo ausgewaschen werden.

Bei Schmerzen den Hautarzt aufsuchen

Sollte der Juckreiz allerdings mit einem Schmerz einhergehen, sollte unbedingt ein Hautarzt zu Rate gezogen werden. Unter Umständen kann eine Gürtelrose den Juckreiz samt Schmerz verursachen. Auch eine bakterielle Infektion wäre im Bereich des Möglichen. Besonders vorsichtig sollten auch Männer mit lichtem Haar sein, hier könnte das Jucken eine Vorstufe von Hautkrebs sein.

Besonders im Sommer sollten sich Menschen mit lichtem Haar oder Glatze gut vor der Sonne schützen und ihren Kopf entweder mit einer Kopfbedeckung schützen oder die Kopfhaut mit Sonnenmilch eincremen.

Schreibe einen Kommentar